Was ist Bewusstsein?
Die verborgene Sicht unserer Realität
Startseite

Das Gehirn wie ein Computer
EntMythifizierung des Gehirns
Der phänomenale Block
Gesundheit, Krankheit - bewusst-unbewusst?
Bewusster Reichtum und unbewusste Armut
Unterbewusstsein programmieren?
Unbewusstes Glück?
Unterbewusstsein programmieren
Literatur

Kontakt
Impressum
Links
Bewusster Reichtum und unbewusste Armut?

Ein Thema was auch sehr viele Menschen beschäftigt ist das Thema Geld. Einige Menschen haben zu wenig davon und nun ist die Frage: Kann ich durch mein „Bewusststein“ mehr Geld bekommen? Natürlich sollte man zuerst darüber nachdenken, wo das Geld hingeht, mache ich Ausgaben, die unnötig sind oder wie kann ich mehr Geld verdienen.

Allerdings hat man es selbst in der Hand das Bewusstsein so einzusetzen und arbeiten zu lassen das Es allen dient. Wenn man sich bewusst macht, wie die eigene Beziehung zu Geld ist, kann man umdenken, dann wirkt man am Ganzen mit.

(Quelle: http://www.neuesgeldbewusstsein.de).

Man könnte auch sagen: Nicht die Menge an Geld erfüllt uns, sondern der Wohlstand, und Wohlstand schließt sowohl den inneren und äußeren Reichtum ein. Zu diesem Entschluss kam der griechische Philosoph Epikur.

(Quelle: http://www.fernkurse-fuers-leben.de/infothek/geld.htm).

Zusammenfassend kann man sagen, Menschen die viel Geld besitzen haben weniger bewusste und unbewusste Lebens- und Existenzängste als Menschen die weniger Geld besitzen und gerade so über die Runden kommen. Allerdings sind auch reiche Menschen nicht von Ängsten befreit. Natürlich gibt es ein Bewusstsein für Geld oder ein Finanzbewusstsein. Aber dieses wird für jeden Menschen immer anders ausfallen. Der eine wirft das Geld zum Fenster raus, der andere spart lieber.

Wenn Geld immer ein Thema ist und generell zu wenig davon da ist, wird das immer im Unterbewusstsein verankert sein und kann so negative Gedanken hervorrufen und zu Blockaden führen. Leider ist es nicht möglich nur aufgrund des Bewusstseins oder Unterbewusstseins mehr Geld zu, bekommen.